Leichte Sprache

Herzlich Willkommen auf der Internet-Seite

Stark durch Erziehung vom Bayerischen Familien-Ministerium.

Auf dieser Seite stehen alle wichtigen Informationen

zum Thema Stark durch Erziehung.

 

Warum ist Erziehung wichtig?

Erziehung macht Kinder stark für ihr Leben.

Erziehung macht für Familien das Leben miteinander einfacher.

Erziehung bereitet die Kinder

auf das Leben in der Gesellschaft vor.

Daher ist Erziehung wichtig.

Für uns alle!

 

Müssen Eltern perfekt sein?

Erziehung ist nicht immer leicht.

Aber die Erziehung macht auch sehr glücklich.

Erziehung ist spannend und jeden Tag erlebt man etwas Neues.

 

Niemand ist perfekt.

Eltern müssen nicht alle Dinge alleine schaffen.

Eltern brauchen auch mal Zeit für sich.

Zum Beispiel für einen Besuch im Kino ohne die Kinder.

 

Jeder hat auch mal Probleme.

Dann können sich Familien auch Hilfe holen.

Sie brauchen keine Angst haben.

Sie können Freunde oder Verwandte um Hilfe bitten.

Oder die Nachbarn.

 

Wo finden Eltern Hilfe und Beratung?

Gibt es in letzter Zeit nur noch Streit?

Oder Sorgen um die Kinder?

Oder das Gefühl,

dass die Familie in einer Krise ist?

Zum Beispiel durch eine Trennung oder Scheidung?

 

Die Mitarbeiter von Beratungs-Stellen helfen gerne weiter.

Egal ob man einen Rat braucht

oder jemanden zum Reden braucht.

Oder wenn man eine längere Begleitung möchte.

 

Hier kann man Beratungs-Stellen für Eltern und Familien finden

 

Was sind die starken Sachen für eine gute Erziehung?

1. Erziehung ist: Liebe schenken

Kinder brauchen ganz viel Liebe.

Diese Liebe müssen Eltern den Kindern auch zeigen.

Kinder müssen merken,

dass sie geliebt werden.

Und Eltern müssen ihre Kinder so annehmen,

wie sie sind.

 

2. Erziehung ist: Streiten dürfen

In jeder Familie gibt es auch mal Streit.

Das ist ganz normal.

Streiten ist wichtig für die Entwicklung von Kindern.

So lernt das Kind, wie man seine Meinung sagt.

Aber Kinder müssen erst noch üben,

wie man einen Streit friedlich und gut löst.

Das machen sie mit anderen Kindern,

aber auch mit anderen Erwachsenen.

 

Wichtig ist beim Streiten:

Keine Gewalt und keine verletzenden Worte!

Und nach dem Streiten muss man sich auch wieder vertragen.

 

Bei einem Streit sollten Erwachsene immer Respekt vor dem anderen haben.

Erwachsene sind die Vorbilder für Kinder.

Die Kinder lernen von ihren Eltern.

Darum müssen Eltern vernünftig sein.

 

3. Erziehung ist: Zuhören können

Kinder machen jeden Tag neue Erfahrungen.

Darüber möchten sie auch erzählen.

Erwachsene sollten Kindern immer zuhören.

 

Zuhören bedeutet:

Aufmerksam zu dem Kind sein

und das Kind ausreden lassen.

Und über die Gedanken vom Kind nachdenken und nachfragen.

 

Beim Zuhören ist Ruhe wichtig.

Besonders bei wichtigen Themen und Problemen.

Daher sollten der Fernseher und der Computer aus sein.

Und das Handy sollte aus der Hand gelegt werden.

 

Außerdem sollten Eltern mit ihrem Kind zusammen eine Lösung finden.

Nicht zu schnell einen Rat-Schlag geben.

Sondern das Kind ernst nehmen und erst gemeinsam überlegen.

 

4. Erziehung ist: Grenzen zeigen

Grenzen sind Regeln für die Kinder.

Wenn Kinder ihre Grenzen kennen,

dann werden viele Dinge leichter für Eltern und Kinder.

 

Welche Grenzen sind wichtig?

Zum Beispiel, um das Kind vor Gefahren zu schützen.

Oder um das Leben in der Familie gut zu gestalten.

 

Wenn einmal Grenzen festgelegt sind,

dann sollten sie auch eingehalten werden.

Dazu sagt man: Konsequent sein.

Das sprich man: kon se kwent.

Aber bei Grenzen darf es auch Ausnahmen geben.

Zum Beispiel an einem besonderen Abend länger wach bleiben.

Das ist in Ordnung.

Es sollte aber eine Ausnahme bleiben.

 

5. Erziehung ist: Frei-Raum geben

Innerhalb der Grenzen brauchen Kinder Frei-Räume.

Das bedeutet:

Dinge selbst-ständig erledigen

und Entscheidungen treffen.

Zum Beispiel über das Taschen-Geld selbst bestimmen.

Oder das erste Mal alleine zu einem Freund gehen.

 

Durch Frei-Räume lernen Kinder Verantwortung.

Und sie machen eigene Erfahrungen.

So können Kinder erwachsen und selbst-ständiger werden.

 

6. Erziehung ist: Gefühle zeigen

Gefühle gehören zum Leben in der Familie dazu.

Zum Beispiel:

  • Freude
  • Trauer
  • Schmerz
  • Wut
  • Angst

Jeder Mensch zeigt seine Gefühle auf eine andere Weise.

So ist das auch schon bei Kindern.

Manche Kinder zeigen ihre Gefühle sehr laut.

Zum Beispiel wenn sie aus Wut schreien.

Dann sollten Eltern gelassen und ruhig bleiben.

Damit zeigen die Eltern ihren Kindern,

dass man mit dem Gefühl auch anders umgehen kann.

 

Auch Eltern haben Gefühle.

Eltern sollten ihren Kindern ihre Gefühle erklären.

So dass es das Kind versteht.

Denn Kinder bekommen es mit,

wenn die Eltern etwas bedrückt.

Und es kann den Kindern Angst machen,

wenn die Eltern nicht darüber reden.

 

7. Erziehung ist: Zeit haben

Miteinander Zeit verbringen ist sehr wichtig für das Familien-Leben.

Zum Beispiel gemeinsam lesen oder einen Ausflug machen.

Oder zusammen spielen und reden.

Das macht die Beziehung zwischen Eltern und Kindern stärker.

Und die Kinder lernen dabei sehr viel für die Zukunft.

 

8. Erziehung ist: Mut machen

Eltern können ihren Kindern immer Mut machen,

wenn sie etwas Neue ausprobieren möchten.

Oder wenn Kinder eine Heraus-Forderung vor sich haben.

Das Kind muss merken:

Meine Eltern glauben an mich.

Das gibt dem Kind Selbst-Vertrauen.

Und das Kind lernt,

wie man Verantwortung trägt.

 

Auch wenn mal etwas nicht gut klappt,

dürfen die Eltern dem Kind nicht böse sein.

Fehler gehören zum Ausprobieren dazu.

Eltern müssen dann dem Kind Mut machen und sagen:

Beim nächsten Mal klappt es bestimmt besser!

 

Denn Kinder wollen immer als sie selbst geliebt werden.

Egal wie ihre Leistung ist.

Dann verliert das Kind den Mut nicht so schnell.

 

Videos und Heft

Auf der Internet-Seite Stark durch Erziehung

sind alle Informationen und Videos zu finden.

Es gibt das Heft auch in Leichter Sprache und in 16 anderen Sprachen.

Zum Beispiel:

In Englisch.

In Französisch.

In Arabisch.

Diese Hefte kann man hier auswählen.

 

Gibt es weitere Fragen?

Bei weiteren Fragen oder Hinweisen kann man

dem Bayerischen Familien-Ministerium

eine E-Mail schreiben:

stark-durch-erziehung@stmas.bayern.de

 

Veranstaltungen

Stark durch Erziehung kommt in Ihre Stadt!

Sie möchten Ihr Kind bestmöglich unterstützen? Sei es in der Schule oder im Umgang mit Medien? Sie haben die Herausforderung angenommen und wollen Ihr Kind zu einer selbstbewussten und starken Persönlichkeit erziehen? Profis berichten in Ihrer Nähe von ihren Erkenntnissen.

Weiteres erfahren Sie hier

Sprachversionen
Logo: Broschüre in verschiedenen Sprachen

Unsere Broschüre gibt es in 16 Fremdsprachen und in Leichter Sprache.

Zum Download

Zur kostenfreien Bestellung